Diana RATTRAY

 

Ausstellungsansicht: Diana Rattray, Galerie Brunnhofer, 2014

Der Blick auf Diana Rattrays Bilder bewirkt etwas sehr Absonderliches. Es scheint im ersten Augenblick, als ob man ein altes Foto vor sich hätte, das einen plötzlich in eine andere Welt, auf eine andere Ebene katapultiert.
Inspirationsquellen für die Künstlerin sind eine Mischung aus Tradition, Individualität und Objektivität, sind die 1950er und 1960er Jahre, besonders die schwarz-weiß Bildern englischer und deutscher Nachkriegsfotoalben.
Diana Rattray liest und interpretiert  diese Vor-Bilder  sehr realistisch. Sie verschiebt den 50er-Jahre-Positivismus mit der notwendigen Prise Ironie, so dass komische‚ schräge oder exzentrischen und verschrobenen Situationen enstehen.