Deborah SENGL

 

 CV

1974 born in Vienna

1992 Study at the University of applied Arts (Mkl. Terzic), Vienna

1995 Study at the University of Arts in Berlin/Weißensee

1997 Diploma at the University of Arts (Mkl. Attersee), Vienna

2011 – 2013 Lectureship at Mozarteum, Salzburg (Textiles)

Solo Exhibitions

2018 Deborah Sengl, Galerie Brunnhofer, Linz (A)

2017 Die letzten Tage der Menschheit, Nationalgalerie Tirana (AL)

2017 Broken Soldiers, Galerie Deschler, Berlin (D)

2017 Von Hells Angels und Superfreaks, Kunstfabrik Groß Siegharts (A)

2017 Heimsuchung – Hells Angels, Hilger NEXT, Wien (A)

2016 Gangl-Kandl-Sengl, Galerie Gölles, Fürstenfeld (A)

2015 Die letzten Tage der Menschheit, Österreichisches Kulturforum, Bratislava (SK)

2015 Home Story, Galerie Deschler, Berlin (D)

2015 Die letzten Tage der Menschheit, Forum Kunst Millstatt (A)

2015 Hymnisches Österreich, Galerie 422, Gmunden (A)

2015 Komad-Sengl-Trinkaus, Galerie Gölles, Fürstenfeld (A)

2014 Gefühlte Temperatur, Wien Energie, Wien

2014 Die letzten Tage der Menschheit, Sammlung Essl, Klosterneuburg

2014 And cut!, Galerie Hilger, Wien

2013 Via Dolorosa, Galerie Deschler, Berlin

2013 Deborah Sengl, St. Peter an der Sperr, Wiener Neustadt

2013 Deborah Sengl-Peter Sengl, Galerie Gölles, Fürstenfeld

2012 Deborah Sengl, Kunstverlag Wolfrum, Wien

2012 Deborah Sengl, Galerie Hametner, Stoob

2011 Selig sind die Unwissenden, SOART, Millstättersee

2011 His-Story, Galerie Walker, Klagenfurt

2011 His-Story, Galerie Rohde Contemporary, Copenhagen

2010 Vom Tarnen und Täuschen, IFK Wien

2010 Killed to be Dressed, Galerie Rohde Contemporary, Copenhagen

2010 Hohe Tiere, Castyourart/Viennafair, Wien

2009 Deborah Sengl, Galerie Hametner, Stoob

2009 All you can lose, Galerie Steinek, Wien

2008 Von Schafen und Wölfen, Galerie Marcus Deschler, Berlin

2008 Von Schafen und Wölfen, Burgkapelle, Museum moderner Kunst Kärnten

2008 Peter, Susanne und Deborah Sengl, Galerie Judith Walker, Schloß Ebenau

2008 nach logos trachten, Kreuzgangobergeschoß, Neuberger Münster (im Rahmen der Neuberger Kulturtage 2008)

2008 Deborah Sengl, Galerie Thiele, Linz

2007 Markenwelten, Galerie Ranalter, Innsbruck

2007 Logo Heroes, Galerie Lukas Feichtner, Wien

2006 Ertarnungen, Strabag Kunstforum, Wien

2006 Ertarnungen, Galerie tazl, Graz

2006 Ertarnungen, Galerie Sechzig, Feldkirch

2006 Ertarnungen, Galerie Palais Porcia, Spittal

2005 Ertarnungen, Galerie Hametner, Stoob

2005 Ertarnungen III, Galerie Lukas Feichtner, Wien

2005 Ertarnungen II, Galerie Karin Sachs, München

2004 Erzüchtungen & Ertarnungen, Forum Kunst Rottweil, Rottweil

2004 Ertarnungen III, Galerie Thiele, Linz

2004 Dein Schwein ist mein Schwein, Galerie Marcus Deschler, Berlin (mit Peter Sengl)

2003 Ertarnungen, Oriontarnungen, Erzüchtungen, Galerie Binz & Krämer, Köln

2003 Ertarnungen, Galerie K4, Saarbrücken

2003 Ertarnungen II, Neue Galerie/Studio, Graz

2003 Ertarnungen II, Galerie feichtner&mizrahi, Wien

2002 Ertarnungen, Galerie Karin Sachs, München

2001 Ertarnungen, Galerie feichtner&mizrahi, Wien

2001 Die Schlange – als Räuber – ertarnt sich die begehrte Beute, Kupferstichkabinett, Wien

2000 Pyssla 1 – 30, Galerie Station 3

2000 Der Vogel – als Räuber – ertarnt sich die begehrte Beute, Galerie Arc, Wien

1999 Oriontarnung, Kunstverein Paradigma, Linz

1999 Oriontarnung, Kunstbuero 1060, Wien

AWARDS

1996 25.Österreichischer Grafikwettbewerb

Preis der Wirtschaftskammer Tirol, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck

2002 Förderungspreis der Stadt Wien

2006 Art Award 2006 (Strabag), (Anerkennungspreis)

2007 Wettbewerb der Österreichische Post, Entwurf der österreichischen Postaktie

2008 Alexander Reznikov Award, Ankaufspreis