2016 - ACHIM FREYER - MORITZ NITSCHE

In Zusammenarbeit mit dem Landestheater Linz


AUF DEN PUNKT.


        Ausstellungsansicht

 

Ausstellung in Zusammenhang mit der Premiere von:

Claude Debussys Oper "Pellèas et Mèlisande"

(Musikalische Leitung: Dennis Russell Davies,
Regie und Ausstattung: Achim Freyer)

VERNISSAGE:
Sonntag, 13. März 2016, 17.00 Uhr
Zur Ausstellung spricht: Dr. Matthias Bleyl, Berlin

DAUER bis 23. April 2016

OPERN-PREMIERE:
Samstag, 19. März 2016, 19.30 Uhr
Großer Saal, Musiktheater Volksgarten

So ist der ideale Punkt Ausgangspunkt aller Formen. Die Summe von Punkten als Möglichkeit,Parallelwelten frei von Wirklichkeitsnachahmung zu bezeichnen. In den unendlichen Spielen der Farbe wird Bild Musik und Sprache, Form und ihre Auflösung zugleich. Die in der Linzer Galerie
Brunnhofer gezeigte Werkgruppe "Auf den Punkt." findet in Debussy - Maerterlincks Pelléas et
Mélisande ihre räumliche Anwendung durch bewegte farbenspiegelnde Punkte in Reihung als
Raster, die die handelnden Figuren in ihrer jeweiligen psychischen Haltung impressiv aufscheinen lässt. Die Ausstellung zeigt zeitgleich auch Werke von Moritz Nitsche, einem ehemaligen Meisterschüler Freyers, der als Mitarbeiter die Produktion an der Linzer Oper als Co-
Bühnenbildner mitverantwortet, in einem wieder ganz anderen Ansatz über das Thema „Punkt“. (Achim Freyer)